Nachruf Herbert Broich

Herbert Broich

Herbert Broich, Fehntjer Ur- Gestein der Sozialpolitik, starb am 30. März im Alter von 80 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit. Seit 1968 war er eine prägende Figur der ostfriesischen Kommunalpolitik. Sei es als Bürgermeister und stellvertretender Landrat und Gründer des Arbeitskreis Schule Rhauderfehn (AKSR) mit zahlreichen Projekten in den Bereichen Bildung und Qualifikation. Auch als Gründer der Stiftungen zur Völkerverständigung mit Russland und Polen hat er sich einen Namen gemacht. „Über die Grenzen Rhauderfehns hinaus war er als Verfechter für die Rechte der Menschen bekannt. Er hat mit seiner Überzeugungskunst, die seinesgleichen sucht, manches Projekt durchgesetzt und war sich nicht zu schade, auch einmal um eine Sache streitbare Diskussionen zu führen“, betonten am Montag Geschäftsführer Helmut Fennen und das Team des AKSR. Wie die zahlreiche Stimmen von Wegbegleitern es ausdrücken: er wird eine Lücke hinterlassen.

Herbert Broich, Fehntjer Ur- Gestein der Sozialpolitik, starb am 30. März im Alter von 80 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit. Seit 1968 war er eine prägende Figur der ostfriesischen Kommunalpolitik. Sei es als Bürgermeister und stellvertretender Landrat und Gründer des Arbeitskreis Schule Rhauderfehn (AKSR) mit zahlreichen Projekten in den Bereichen Bildung und Qualifikation. Auch als Gründer der Stiftungen zur Völkerverständigung mit Russland und Polen hat er sich einen Namen gemacht. „Über die Grenzen Rhauderfehns hinaus war er als Verfechter für die Rechte der Menschen bekannt. Er hat mit seiner Überzeugungskunst, die seinesgleichen sucht, manches Projekt durchgesetzt und war sich nicht zu schade, auch einmal um eine Sache streitbare Diskussionen zu führen“, betonten am Montag Geschäftsführer Helmut Fennen und das Team des AKSR. Wie die zahlreiche Stimmen von Wegbegleitern es ausdrücken: er wird eine Lücke hinterlassen.

Pressetexte / Nachrufe

Nachruf Herbert Broich GA vom 31.03.2020

Jetzt lesen

Nachruf Herbert Broich GA vom 03.04.2020

Jetzt lesen

Nachrufe Herbert Broich GA vom 03.04.2020

Jetzt lesen